KNX (Konnex) ist ein weltweit genormter Standard, der festlegt, wie in einer Elektroinstallation Sensoren, Aktoren und sonstige Geräte miteinander über ein digitales Kommunikationssystem (Bus) verbunden werden können. 1990 als EIB (Europäischer Installationsbus) entstanden, ist nun seit über 25 Jahren auf dem Markt und hat eine herausragende Stellung bei Anwendungen in der Gebäudeautomation im privaten und kommerziellen Bereich inne.
 

Gewerkeübergreifende Funktionalität

Ein KNX-System kann gewerkeübergreifend verschiedene Aufgaben, z.B. Schalten, Steuern, Melden, Messen, Regeln, in einem einzigen System lösen und benötigt dazu nur ein Kabel, das zusammen mit dem Stromkabel verlegt wird. Es stehen mehr als 5000 verschiedene KNX-Produkte von über hundert Herstellern zur Verfügung. Sie werden seit Jahren weltweit in Hotels, Büro- und Industriebauten sowie Wohnhäusern installiert. Langfristige Wirtschaftlichkeit sowie hoher Komfort sind die herausragenden Kennzeichen dieses Systems. 
 
Mehr Informationen bei KNX Association und KNX Deutschland.