Gute Neuigkeiten für alle PAUL-Interessenten im Landkreis Saarlouis und Umgebung. PAUL kann ab sofort in der Kommunalen Beratungsstelle Landkreis Saarlouis - Besser leben im Alter durch Technik als Demoversion betrachtet werden. Frau Oranna Fuchs beantwortet Ihnen sehr gerne Ihre Fragen zu den PAUL-Systemen. Hier die Anschrift und Kontaktdaten von Frau Fuchs. Es empfiehlt sich zuvor einen Termin zu vereinbaren um sich persönlich beraten zu lassen.

Oranna Fuchs
Kommunale Beratungsstelle Landkreis Saarlouis
Besser leben im Alter durch Technik
Kaiser-Friedrich-Ring 31
66740 Saarlouis

Tel.: 06831 / 444-573
Fax: 06831 / 444-270

 

 Tablet PAUL Fuchs Ney

Link zu einem Artikel des Landkreises Saarlouis über den Zuwachs von PAUL in der KBS Saarlouis: LINK

 

Demo     |     KBS     |     Kommunale Beratungsstelle     |     Saarlouis     |     Vertrieb    

 


 

In der aktuellen Ausgabe des Magazins „de – das elektrohandwerk“ (13-14.2015) findet sich der Artikel „Mobile Endgeräte für das technikunterstützte Wohnen“. Er beschreibt die Inhalte der im April 2015 erschienenen Anwendungsregel VDE-AR-R 2757-10:2015-04. Sie ist Bestandteil des VDE-Auswahlordners für das Elektrohandwerk.

Neben Bewertungskategorien und Klassifizierung für AAL-Geräte wird u. a. auf die Anforderungen an die Endgeräte im AAL-Bereich eingegangen. Als Beispiel für die einfache Gestaltung einer Bedienoberfläche mit ausreichend großen, eindeutig beschrifteten und mit klarer Farbgebung versehenen Bedienfelder eines Touchscreens wird PAUL gezeigt. Doch auch weitere Anforderungen werden bereits von PAUL erfüllt!

Abonnenten der Fachzeitschrift steht der Artikel zum Download bereit: LINK

Weitere Informationen zum Bezug der Fachzeitschrift finden sich ebenfalls auf der verlinkten Seite.

 

Print     |     das elektrohandwerk     |     de     |     VDE-Anwendungsregel     |     Visualisierung     |     Fachzeitschrift     |     ZVEH

 


PAUL ist auch in der Schweiz angekommen!

Die ersten Wohnungen sind installiert. Noch in diesem Jahr folgen ca. 40 weitere Wohnungen in Appenzell und Rorschach. Im weiteren Ausbau sind 100 Wohnungen geplant.

Unser Partner - die Firma Nestor - vertreibt PAUL als Bestandteil des Konzepts "Daheim statt Heim".

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.nestor-swiss.ch/

 

PAUL     |     Schweiz     |     Nestor     |     Appenzell     |     Rorschach     |     Vertrieb     |     2015

 


Die Johanniter-Unfallhilfe feierte 30 Jahre Hausnotruf und lud am 23. Juli 20015 neben zahlreichen Personen aus der Forschung und Praxis auch Frau Prof. Dr. Johanna Wanka (Bundesministerin für Bildung und Forschung) nach Berne ein. Bei der Podiumsdiskussion, an der sich auch die Bundesforschungsministerin beteiligte, war PAUL und AAL ein wichtiges Thema um Senioren und Behinderten ein sicheres und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Die Johanniter und CIBEK arbeiten aktuell im Forschungsprojekt mentor+ zusammen.

Podiumsdiskussion - 30 Jahre Hausnotruf

 

Veranstaltungsbeschreibung der Johanniter: LINK

 

Hausnotruf     |     mentor+     |     Johanniter     |     JUH     |     Forschung     |     Politik

 


Während der Zuspruch von PAUL in Deutschland langsam Fahrt aufnimmt, macht unser PAUL-System einen großen Schritt in Richtung Zukunft. Noch im alten Jahr haben wir Verträge mit einer chinesischen Firma geschlossen, die PAUL in China vertreiben wird. Begründet durch die Ein-Kind-Politik des Landes, steigt der Bedarf nach AAL-Lösungen wie PAUL. Zudem finden Produkte mit dem Siegel „Made in Germany“ immer mehr Zuspruch bei der chinesischen Bevölkerung. Erfreulicherweise möchte der Partner in China die Thematik AAL mit großen finanziellen Mitteln vorantreiben. Aktuell arbeiten wir an der Übersetzung von PAUL auf Chinesisch und bereiten den Export vor. Mitte 2015 wird die erste Musterwohnung in Nanjing nach deutschem Standard installiert.

Hier ein Link des chinesischen Partners mit Bildern der offiziellen Vertragsunterzeichnung: LINK

 

PAUL     |     Vertrieb     |     China     |     Musterwohnung     |     2015